Schul- und Ordenstheater der Horner Piaristen
Normal view MARC view ISBD view

Der Ehr=flüchtige / | Und von ihr besiegte | Atheniensische Feld=Herr | TIMOTHEUS, | Welcher anheünt | Zu Höchst=Ruhmwürdiger Ehr=Bezeügung | Jhro | Hoch=Gräfl. Excellenz des Hoch= und Wohlgebohrnen | Herrn Herrn | PHILIPPI JOSEPHI | INNOCENTII | Deß Heil. R. R. Grafen von Hoyos / | Auf Gutenstein und Hohenberg / Frey=Herrn zu Stixen= | stein / Vestenhof / und Rotengrub / Herrn der Stadt und Herrschaften | Horn / Bersenbeüg / Emmersdorf / Rotenhof / Wimberg / Jspern / Ro= | senburg am grossen Kamp / Mold / und Rahn / ec. ec. | Der in Hungarn und Böheim Königlichen Majestät | Würklichen Geheimen Rahts; | Wie auch | Jhro Hoch=Gräfl. Excellenz seiner Hoch= und Wohl= | gebohrnen Frauen Frauen Gemahlin | MARIÆ MAGDALENÆ | Gebohrner Gräfin von Hohenfeld [Titl] | Beeden als Gnädigsten Stiftern | Des Collegii P. P. Scholarum Piarum in Horn | Bey Jährlich=gewöhnlicher Austheilung deren Præmien von der allda | studirenden Schul=Jugend aus Pflicht=mässigster Untergebenheit gewidmet / | und Schau=Bühn=weise vorgestellet / im Jahr Christi 1742. am 20. Tag | des Monats Augusti. | [Zierleiste] | Wildberg / gedruckt bey Carl Götz.

Materialtyp: materialTypeLabelBuchDruck: Wildberg Carl Götz 1742Beschreibung: 4 Bl. / 7 S. 4°.Online-Ressourcen: Digitalisat: Österreichische Nationalbibliothek, Wien
Struktur:
Sing=Handlung im Vorspiel. – Der Vor=Redner. – Erster Abhandlung Erster [– Achter] Eingang. – Erste Sing=Reyhe. – Anderter Abhandlung Erster [– Eilffter] Eingang. – Anderte Sing=Reyhe. – Dritter Abhandlung Erster [– Achter] Eingang. – Tanz der Edel=Knaben. – Schluß Sing=Reyhe. WOrauf das Schau=Spiel mit allgemeinem Freüden= und Jubel=Schall / kurz=verfasster Schluß=Rede / auch mit alljährig=gewöh[n]licher Austheilung deren Præmien beschlossen wird.
Belege:
A. Holzer 1854, S. 9 (Nr. 55) – F. Endl 1896 [nicht verzeichnet] – O. Biba 1973, S. 18 (Nr. 12) –R. Meyer II/12, 1999 [nicht verzeichnet]
Personenverzeichnis:
Nahmen=Verzeichnüß deren Vorstellenden. [10] – Chalcidische Hof=Herren. [8] – Edel=Knaben. [14] – Soldaten. [19] – Jm Tanz. [8] – Jn Sing=Reyhen. [4]
Aufführungsdatum:
1742 VIII 20
Typ:
Deutsche Perioche
Inhalt: Grund=Satz der Vorstellung. | TImotheus, ein Sohn des Atheniensischen Feld=Herrn Conon, hat die Ehren=Würde seines Erzeügers / die er von ihme geerbet / forthin mit vielen Helden=Thaten und Palmen=reichen Siegen vermehret / und sich sehr berühmt gemacht. Er ware wohlberedt / munter / arbeitsam / und im Kriegs=Wesen also wohl erfahren / daß er die Städte Olynthus, Bisantz, und die Jnsul Samos erobert / den Thracier König Cotys überwunden / die Jnsulen Peloponesus und Corcyra unter der Atheniensern Botmässigkeit gebracht: Sein Ruhm breitete sich also weit aus / daß die Epiroter / Acarnaner / Chaonier / und alle am Meer liegende Völker mit ihm unverbrüchliche Bündnüß geschlossen; wodurch die Athenienser so mächtig worden / daß er kurz darauf die Lacedæmonier aufs Haupt geschlagen / welche von ihm den Frieden suchen / und vom freyen Stücken in der See die Herrschaft (die sie bereits 75. Jahr lang besessen) ihnen überlassen musten. Auf daß aber dieser herrliche Sieg im ewigen Andenken verbleiben solte / wolten die Athenienser dem Timotheus auf offentlichen Ring eine Ehren=Saüle aufrichten; welche Hochschätzung er im Wind geschlagen / nach Chalcis einer Haupt=Stadt der Jnsul Eubœa geflüchtet: abwesend aber diese Ehr zu verhinderen nicht vermöget hat; massen ihm neben der alten Ehren=Saüle seines Vaters eine neue ist aufgesetzet worden: ist also wahr worden / daß die Ehre ihren Verachtern auf dem Fuß nachschleiche. Also Cornelius Nepos im Leben des Timotheus 1. & 2. cap. | Andere verschiedene Wahrscheinlichkeiten hat die unumschränkte Dicht=Kunst etwas weitlaüftiger darzu ersonnen. | Pers Vz.: Vorstellende Personen. [...]
Item type Current location Call number Status Notes Date due Barcode
Perioche Druck Krems, ehem. Piaristengymnasium
Miscellanea IV/2/12-3 (Browse shelf) Available nach Auktion unbekannt
Perioche Druck Wien, Österreichische Nationalbibliothek
303065-C (Browse shelf) Available digital verfügbar

Sing=Handlung im Vorspiel. – Der Vor=Redner. – Erster Abhandlung Erster [– Achter] Eingang. – Erste Sing=Reyhe. – Anderter Abhandlung Erster [– Eilffter] Eingang. – Anderte Sing=Reyhe. – Dritter Abhandlung Erster [– Achter] Eingang. – Tanz der Edel=Knaben. – Schluß Sing=Reyhe. WOrauf das Schau=Spiel mit allgemeinem Freüden= und Jubel=Schall / kurz=verfasster Schluß=Rede / auch mit alljährig=gewöh[n]licher Austheilung deren Præmien beschlossen wird.

A. Holzer 1854, S. 9 (Nr. 55) – F. Endl 1896 [nicht verzeichnet] – O. Biba 1973, S. 18 (Nr. 12) –R. Meyer II/12, 1999 [nicht verzeichnet]

Nahmen=Verzeichnüß deren Vorstellenden. [10] – Chalcidische Hof=Herren. [8] – Edel=Knaben. [14] – Soldaten. [19] – Jm Tanz. [8] – Jn Sing=Reyhen. [4]

1742 VIII 20

Grund=Satz der Vorstellung. | TImotheus, ein Sohn des Atheniensischen Feld=Herrn Conon, hat die Ehren=Würde seines Erzeügers / die er von ihme geerbet / forthin mit vielen Helden=Thaten und Palmen=reichen Siegen vermehret / und sich sehr berühmt gemacht. Er ware wohlberedt / munter / arbeitsam / und im Kriegs=Wesen also wohl erfahren / daß er die Städte Olynthus, Bisantz, und die Jnsul Samos erobert / den Thracier König Cotys überwunden / die Jnsulen Peloponesus und Corcyra unter der Atheniensern Botmässigkeit gebracht: Sein Ruhm breitete sich also weit aus / daß die Epiroter / Acarnaner / Chaonier / und alle am Meer liegende Völker mit ihm unverbrüchliche Bündnüß geschlossen; wodurch die Athenienser so mächtig worden / daß er kurz darauf die Lacedæmonier aufs Haupt geschlagen / welche von ihm den Frieden suchen / und vom freyen Stücken in der See die Herrschaft (die sie bereits 75. Jahr lang besessen) ihnen überlassen musten. Auf daß aber dieser herrliche Sieg im ewigen Andenken verbleiben solte / wolten die Athenienser dem Timotheus auf offentlichen Ring eine Ehren=Saüle aufrichten; welche Hochschätzung er im Wind geschlagen / nach Chalcis einer Haupt=Stadt der Jnsul Eubœa geflüchtet: abwesend aber diese Ehr zu verhinderen nicht vermöget hat; massen ihm neben der alten Ehren=Saüle seines Vaters eine neue ist aufgesetzet worden: ist also wahr worden / daß die Ehre ihren Verachtern auf dem Fuß nachschleiche. Also Cornelius Nepos im Leben des Timotheus 1. & 2. cap. | Andere verschiedene Wahrscheinlichkeiten hat die unumschränkte Dicht=Kunst etwas weitlaüftiger darzu ersonnen. | Pers Vz.: Vorstellende Personen. [...]

Deutsche Perioche

Ordenstheater.at ist ein Projekt des Don Juan Archiv Wien.

Powered by Koha